Gute Aussichten für Black Friday und Cyber Monday

Welche Marken den Umsatz steigern und welche Traffic-Quellen maximalen Gewinn bringen

Millionen Menschen tätigen ihre online Einkäufe, intensiver und öfter als je zuvor. Umsätze steigen, die Lifestyle Branche profitiert vom Lockdown und setzt ihre Werbestrategien mitunter gezielt auf Affiliate Marketing.

Gute Aussichten für den Black Friday

Black Friday, das größte Einkaufs-Event weltweit, fing in Deutschland schon ein paar Wochen vorher an. Große Unternehmen nehmen den Tag zum Anlass, regelrechte Rabattschlachten zu veranstalten. Ähnlich wie beim Black Friday sinken die Preise vor allem für Lifestyle-Produkte deutlich. Laut Statista, erwarten viele Hersteller eine Umsatzsteigerung im online Bereich um 60% für den gesamten Monat November.

Die Auswertung der regionspezifischen Daten von dem Affiliate Netzwerk Admitad zeigt, dass auch hierzulande kräftig gekauft wurde. Advertiser, klein und groß, warben mit reduzierten Produkten in nahezu jeder Kategorie und Preisspanne zum Black Friday.

So verbuchten allein in Deutschland mehrere Advertiser durch gezielte Werbung mit Admitad einen sechsstelligen Umsatz in der Woche vom 11. November – genauso wie am Singles Day 2020. Im Vergleich zum Vortag meldete das Netzwerk eine Umsatzsteigerung von + 118%.

Der durchschnittlicher Warenkorbwert stieg am 11. November 2021 um 56% im Vergleich zum Tag davor. Obwohl mit Rabatten und Preissenkungen beworben wird, gespart wird es weniger, der Verbraucher ist bereit, am Tag der Aktionen noch tiefer in die Tasche zu greifen.

Auch in diesem Jahr rechnet Affiliate Netzwerk mit dem Umsatz in einem oberen sechsstelligen Bereich in der DACH-Region im November. Durchschnittlich dürfte zwischen 200 und 350 Euro durch gezielte Werbung für Rabatte ausgegeben werden; im Jahr davor waren es weniger als 50 Euro im online Bereich.

Auch wenn man mittlerweile von der Black Week spricht, sind viele Verbraucher immer noch an einem Tag aktiv auf der Schnäppchenjagd im Internet, nämlich an dem Black Friday – was sich in den stärksten Umsatzzahlen der gesamten Woche bemerkbar machen dürfte.

Traffic Quellen

Während der Pandemie hat nicht nur die Zahl der online Communities zugenommen, sondern auch die der Webseiten, die bereit sind, mit Marken im Rahmen des Affiliate-Marketing-Programms zusammenzuarbeiten. Das heißt, die Rewards werden nicht mehr via Banner oder Werbung generiert (Pay per Click), sondern nach Bestellungen von Verbraucher gemessen (Pay per Action).
Laut dem Affiliate-Netzwerk Admitad Affiliate stammen die meisten Bestellungen aus diesen Traffic-Quellen:

Home & Garden und Beauty sind die Top Kategorien

Viele Verbraucher blieben auch nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen im Homeoffice und verbrachten Freizeit lieber in den eigenen vier Wänden. Bereits im Jahr 2020 begann der Verkauf von Körperpflegeprodukten rasant zu wachsen – der Trend setzt sich durch.

Nach Schätzungen von Admitad Affiliate machte die Zahl der online Bestellungen von Home & Garden Produkten 15% der gesamten Bestellungen im November aus; gefolgt von Beauty und Schmuckartikel. Fashion rutsche auf knappe 10%.

Zukunftsaussichten

Sowohl Experten als auch Branchenteilnehmer erwarten starke Umsätze in den kommenden Tagen. In diesem Jahr werden der Black Friday und der Cyber Monday voraussichtlich die Rekorde des letzten Jahres übertreffen. Mit der der wachsenden Anzahl der Online-Bestellungen wird sich der Wettbewerb zwischen den Marken in den Standard-Werbekanälen verschärfen.

Hier findest Du unsere Top Black Friday Deals

Gute Aussichten für Black Friday und Cyber Monday
«Empfohlen von Admitad Affiliate»: persönliche Auswahl der Programme mit einem smarten Algorithmus

0 Kommentare

Jetzt kommentieren